Fotografische Entwicklung

Von Vorfreude, von Selbsterkenntnissen, und von Idolen und Inspirationen  … Ich muss heute einfach einmal meinen Gedanken freien Lauf lassen, um sie zu ordnen, denn um mein fotografisches Ich herum, vielmehr mit demselben geschehen im Moment viele, ganz unglaubliche Dinge. Nachdem ich im Januar dem Redaktionsteam von Soul of Street quasi als freier Mitarbeiter beitreten…

High Contrast – ich scheiß’ aufs Histogramm

  Von einer neuen Serie, von unangepasstem Sprachgebrauch und vom selbstfindungsbedingten Sprengen von Ketten …   Dem geneigten Leser ist keineswegs neu, dass ich Grenzen, Kästchendenken und Dogmas nicht viel abgewinnen kann, und ein Großteil meines Strebens, sowohl meine fotografische Arbeit, als auch meine Lebensführung betreffend, dem Verlegen des Ersten, dem Aufbrechen des Zweiten und…